VBCE - Webnews

nächste Heimspiele

Wir unterstützen...

Kids - Volley

H1 geht mit knappem Sieg in die Winterpause

Am Samstag, 17. Dezember, bestritt das Fanionteam des Volleyballclubs Einsiedeln das erste Rückrundenspiel gegen den VC Smash Winterthur. Man setzte sich knapp mit 3:2 durch und geht auf dem fünften Tabellenplatz verdient in die Winterpause.

Bereits im Vorfeld wussten die Einsiedler, dass das Spiel gegen die Winterthurer am Samstag kein Zuckerschlecken wird, vor allem auch da der Personalbestand der Klosterdörfler drastisch reduziert war und man mit lediglich einem einzigen Auswechselspieler anreiste.

Nichtsdestotrotz starteten die Einsiedler guten Mutes in das Spiel. Beim Stand von 10:10 schlichen sich beim Fanionteam jedoch vermehrt Eigenfehler ein und der Gegner konnte davonziehen. Mit starker Defensivarbeit und geschickter Variation im Angriff kämpften sich die Klosterdörfler jedoch zurück und holten sich den ersten Satz knapp mit 27:25.

Kraftvolle Sprungservices

Im zweiten Satz war das Ziel klar: Anknüpfen, wo man im ersten Satz aufgehört hat. Leider war es aber erneut der Gegner, welcher besser in den zweiten Satz startete und die Einsiedler zu einem Timeout zwang beim Spiel-stand von 4:8. Es mangelte an vielem. Angefangen bei vereinzelten Schwächen in der Annahme, vor allem verursacht durch kraftvolle Sprungservices der Gegner. Aus dieser missglückten Annahme folgte vermehrt ein ungenaues Zuspiel, welches es den Angreifern schwer machte, einen Punktgewinn zu erzielen. Jedoch auch in diesem Satz gaben die Klosterdörfler nicht auf und kämpften sich zurück zum 17:17. Dann schlichen sich plötzlich die Fehler beim Gegner ein und man konnte den Satz mit 25:22 nach Hause holen.

Starker Schluss

Langsam zeichnete sich ein Muster ab. Denn auch im dritten Satz sind es wieder die Gastgeber aus Winterthur, welche besser in den Satz starteten und beim Stand von 3:7 sich schon früh absetzten. Die Winterthurer verwalteten diesen Vorsprung solide bis zum Stand von 21:18 aus Gegner Sicht. Wie schon in den ersten beiden Sätzen wurden die Einsiedler gegen Satzende wieder stärker, verloren aber den dritten Satz doch noch mit 24:26.

Im vierten Satz fehlte es den Klosterdörflern an allem. Nichts wollte mehr funktionieren und man fand nicht mehr in das Spiel hinein. Winterthur gewann den Satz klar mit 25:13.

Vorsprung verteidigt

Für den fünften und letzten Satz brauchte es einen mentalen Neustart und sämtliche Energie, um die wertvollen zwei Punkte gegen den direkten Tabellengegner nach Hause zu bringen. Plötzlich stimmte wieder alles zusammen und für einmal waren es die Klosterdörfler mit dem besseren Start. Mit spektakulären Ballwechseln und guter Stimmung konnte man den Vorsprung erfolgreich verwalten und gewann das Spiel im fünften Satz mit 15:12.

Mit dem fünften Tabellenrang gehen die Einsiedler nun verdient in die Winterpause und mit diesem geglückten Start in die Rückrunde blicken wir zuversichtlich auf die Spiele im nächsten Jahr.

Matchtelegramm

VBC Einsiedeln – VC Smash Winterthur 3:2 (27:25, 25:22, 24:26, 13:25, 15:12); Sporthalle Schulhaus Zinzikon; 17.12.; 18 Uhr. Raphael Kälin (Captain), Kilian Kälin, Andri Rupp, Jonas Bisig, Philipp Mischler, Samuel Kälin, Tim Hug, Matthijs Dankelschijn.

Share

Hauptsponsoren

Foto SZKB zugeschnitten 1024

Foto Brauerei zugeschnitten 1024

Foto Dorfmetzg zugeschnitten 1024

Foto Conrad Kälin Getränke zugeschnitten 1024

logo beachplus
TWENTYFOUR_SPORT

Fitnesspartner:

DeLeurLogo

 

Beachgrümpi

raiffeisen
 

Banden

Birchler Holzbau
oraise
elektro schoenbaechler

 swisslos logo farbig

 

 
 

Newsletter