A2 Swiss Beachtour

presented by

 Logo VBCzugesch

organized by

beachplus original cmyk 1024 

swiss beachtour by

swissvolleylogo

A2 Flyer

 

Die zweithöchste Beachvolleyball-Kategorie der Schweiz in Einsiedeln

Letztes Wochenende fand das erste A2 Beachvolleyballturnier in Einsiedeln statt. Trotz zwei wetterbedingten Spielunterbrüchen war das Turnier ein voller Erfolg. Dank des grossen Einsatzes der Helfer bei den Unwettern konnten sowohl das Damen- als auch das Herrenturnier vom Sonntag erfolgreich durchgeführt werden. Durch musikalische Unterstützung auf dem Center-Court konnten die Zuschauer hochstehendes Beachvolleyball geniessen. Erstellt am 28.07.21

Am Samstag pünktlich um 9 Uhr begann das Damenturnier auf den Beachfeldern des Volleyballclubs Einsiedeln in der Grotzenmühle. Mit dabei waren einige der besten Frauenteams der Schweiz sowie diverse Nachwuchshoffnungen. Dementsprechend hoch war das Niveau.

Dem Team mit der ehemaligen VBC-Spielerin Lisa Adler (nun in der NLB bei Baden) gelang im ersten Spiel ein Sieg und Sie rückten eine Runde vor. Anschliessend spielte Sie gegen Selina Marolf und Anna Lutz, gegen welche Sie sich geschlagen geben mussten. Nach einem weiteren Sieg beendeten Sie das Turnier auf dem 7. Rang. 

Blockduell Marolf Lutz gegen Adler Krieger 2048

Favoritinnen setzten sich durch

In den beiden Halbfinals kämpften die Teams Marolf/Lutz, Moser/Roher, Nussbaumer/Giroud und Grässli/Zobrist um den Finaleinzug. Nach einer kurzen Wetterpause ging es am frühen Abend mit den Finalspielen weiter. In einem spannenden kleinen Final gelang es Mara Moser und Joelle Rohrer sich den dritten Podestplatz zu sichern. 

Im grossen Finale um 18.30 Uhr setzten sich die Favoriten Marolf/Lutz im ersten Satz klar durch. Der zweite Satz war ausgeglichen und erst gegen Mitte des Satzes konnte sich das Team mit Selina Marolf und Anna Lutz absetzten. Diesen Vorsprung verwalteten sie bis zum Satzende und gewannen somit das A2-Turnier in Einsiedeln verdient.

sieger d 

Männer von Hagel gestört

Am Sonntag starteten die Herren ebenfalls um 9 Uhr. Für den ganzen Tag war durchzogenes Wetter angesagt. Bis zu Sturm und Hagel nach dem Mittag blieben die Beachfelder aber trocken. Dank dem grossen Einsatz der Helfer (Sand rechen, Wasser abführen) konnte das Turnier nach nur einer Stunde Unterbruch weitergeführt werden. 

Der Einheimische Ben Hensler mit seinem Beachpartner Timon Hallauer zeigten zwei gute Spiele, konnte sich aber nicht gegen weitere Gegner durchsetzen. Anders lief es bei dem ehemaligen VBC Einsiedeln NLA-Captain Malte Stiel. Er kämpfte sich gemeinsam mit Jonas Kissling bis ins Halbfinale vor, sie beendeten das Turnier am Schluss auf dem erfolgreichen dritten Platz. 

Über das gesamte Turnier hinweg setzten sich die Favoriten durch und die vier Bestplatzierten kämpften um den Einzug ins Finale. In einem hochstehenden Finalspiel mit strapazierenden Ballwechseln erkämpften sich Leo Dillier und Simon Hagenbuch gegen die im Turnier als erste gesetzten Immanuel Zürcher und Jonathan Jordan im Tie-Break den Turniersieg.

Nach den aufwändigen Auf- und Abbauarbeiten in der Grotzenmühle ist das OK glücklich, dass das Turnier trotz der schwierigen Umstände als Erfolg verbucht werden kann und den Zuschauern Beachvolleyball auf nationalem Niveau präsentiert werden konnte. 

 

Rangliste Damen:

  1. Selina Marolf / Anna Lutz
  2. Muriel Grässli / Shana Zobrist
  3. Mara Moser / Joelle Rohrer
  4. Michaela Nussbaumer / Sandrine Giroud
  1. Melina Hübscher / Janick Schaltegger

      Sarah Lutz / Anouk Kessler 

  1. Céline Baumann / Dunja Gerson

      Eva Krieger / Lisa Adler

  1. Laura Bissig / Lea Toschini

      Eirin Krummenacher / Jasmin Geisser

      Rahel Peitroboni / Diana Sacher 

 

Rangliste Herren:

  1. Leo Dillier / Simon Hagenbuch
  2. Immanuel Zürcher / Jonathan Jordan
  3. Jonas Kissling / Malte Stiel
  4. Nathan Broch / Flavio Sütterlin
  1. Simon Mosimann / Janis Gysin

       Manuel Eberle / Tinko Schnegg

  1. Cyrill Kolb / Tim Schneider

      Luca Amrein / Reto Willimann

  1. Kim Di Chello / Mael Masserey

      Etienne Schalch / Severin Breer

      Timon Hallauer / Ben Hensler

      Timon Simonett / Timon Gysin

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielplan Damen - Samstag

Spielplan Herren - Sonntag

Am kommenden Wochenende, am 24. und 25. Juli, ist es so weit. Die A2 Beachvolleyballtour gastiert in Einsiedeln. Erstellt am 18.07.2021

Am Samstag findet das Damen-, und am Sonntag dann das Herrenturnier der zweithöchsten Beachvolleyballkategorie der Schweiz statt. In dieser Kategorie gibt es dieses Jahr lediglich zwei Turniere. Gespielt wird auf den Beachfeldern in der Grotzenmühle mit dem für das Beachvolleyball klassischen Turnierformat der Double Elimination. Ab 9 Uhr starten jeweils die ersten Spiele und sie dauern bis am frühen Abend. Für das richtige Beachvolleyballfeeling werden Zuschauerreihen am Spielfeldrand aufgebaut und natürlich darf auch die passende musikalische Unterstützung nicht fehlen. Zudem steht während des Turniers eine Festwirtschaft mit Mittags- und Abendmenu zur Verfügung.

Spieler mit Einsiedler Wurzeln

Am Turnier in Einsiedeln sind einige bekannte Gesichter dabei. Bei den Damen zum Beispiel ist Lisa Adler. Sie hat lange beim VBC Einsiedeln in der 1. Liga gespielt, bevor Sie dann in die NLB im Zugerland (Indoor) gewechselt hat, wo Sie auch heute noch aktiv ist.

Bei den Herren dürfen die Organisatoren gleich zwei Spieler, welche früher in der NLA beim VBC Einsiedeln gespielt haben, begrüssen. Malte Stiel, der ehemalige Captain der Einsiedler, startet zusammen mit Jonas Kissling (Vize-Schweizermeister von 2019) auf dem zweiten Platz der Setzliste ins Turnier. Weiter ist auch ein Einsiedler Urgestein am Start: Ben Hensler. Er hat beim VBC Einsiedeln sowie bei Volley Luzern in der NLA gespielt und erlebte seine volleyballerischen Anfänge im Klosterdorf. Er tritt am A2 zusammen mit Timon Hallauer an.

Die weiteren Teilnehmer

Zudem darf auf den Einsiedler Beachfeldern auch einiges an internationaler Erfahrung erwartet werden. Bei den Damen auf dem ersten Setzlistenplatz steht Dunja Gerson mit ihrer Beachpartnerin Céline Baumann. Gerson war viele Jahre im nationalen Beachkader und spielte weltweit Turniere, bevor sie sich letztes Jahr aus dem Nationalkader zurückgezogen hat. Sie ist jedoch nicht die Einzige. So waren beispielsweise auch Anna Lutz, Shana Zobrist, Menia Bentele, Mara Betschart, Leona Kerner, Melina Hübscher, Joëlle Rohrer, Anouk Kressler und Lea Toschini an Europameisterschaften und anderen internationalen Turnieren am Werk.

Aber auch bei den Herren ist das Tableau gut besetzt. Die meisten Teams haben bereits an der nationalen A1-Tour (höchste Stufe der Schweiz) Punkte erkämpft und ebenfalls an Nachwuchs-Europameisterschaften teilgenommen. Zuoberst auf der Setzliste stehen Jonathan Jordan und Immanuel Zürcher. Eines ist klar: Am Wochenende wird auf der Beachanlage in der Grotzenmühle hochstehendes Beachvolleyball geboten.

Bei jedem Wetter

Die Aufbauarbeiten haben bereits begonnen. Dank den Lockerungen kann der Anlass durchgeführt werden. Trotzdem gilt es, die aktuell gültigen Massnahmen zu beachten. Die Organisatoren zählen auf die Eigenverantwortung und die Einhaltung der Hygienemassnahmen wie beispielsweise die Maskenpflicht in Innenräumen. Der Eintritt ist frei.

Schutzkonzept A2

Schutzkonzept Gastro-Suisse

Der VBC Einsiedeln und das OK freuen sich auf einen tollen Anlass bei hoffentlich schönem Wetter ganz nach dem Motto: Beach Feeling = Best Feeling.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Top Beachvolleyball in Einsiedeln. Erstellt am 01.07.2021

Seit vielen Jahren werden auf den Beachfeldern in Einsiedeln immer wieder Turniere der Kategorie B-Regional ausgetragen. Dieses Jahr organisiert der VBC Einsiedeln zusätzlich ein nationales A2-Turnier. Der VBC hatte auch schon in der Vergangenheit grosse Turniere organisiert. Vor unterdessen elf Jahren fand auf der Hauptstrasse die Schweizermeisterschaft der Junioren und Juniorinnen statt. Nun darf im Klosterdorf erneut erstklassiges Beachvolleyball erwartet werden. Das Ziel dahinter: Wir möchten den Einsiedlern das Beachvolleyball näherbringen und die Jungen für diesen Sport begeistern.

Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen sind Teams dabei, welche an den grossen schweizer Turnieren wie beispielsweise auf der Piazza Grande in Locarno oder dem Bundesplatz in Bern um Punkte kämpfen und teilweise auch international Erfahrungen gesammelt haben.

Um einen angemessenen Rahmen zu bieten, gibt einiges an Infrastruktur aufzufahren. Es wird in der Grotzenmühle ein Center-Court mit Tribüne und ein Side-Court aufgebaut, um den Spielern und Zuschauern das bestmögliche Beachvolleyballerlebnis zu bieten. Am Samstag findet das Damenturnier und am Sonntag das Herrenturnier statt. Für alle Schaulustigen steht eine Festwirtschaft bereit, um die Beachvolleyball-Vibes umso mehr geniessen zu können. Der Eintritt ist frei.

Lange gab es keine Planungssicherheit. Dank den neusten Lockerungen ist das Turnier mit nur noch wenigen Einschränkungen durchführbar. Die verfügbaren Kapazitäten dürfen bis maximal zwei Drittel besetzt werden und die Masken- sowie die Abstandspflicht im freien ist aufgehoben. Aufgrund unserer Infrastruktur werden wir somit insgesamt 150 bis 200 Personen empfangen können. Das definitive Schutzkonzept wird vor dem Anlass publiziert.

Wir freuen uns sehr, dass nach langer Ruhepause nun endlich wieder ein Anlass durchführbar ist und wir freuen uns auf die Spieler, viele Zuschauer und eine tolle Beachvolleyball-Stimmung.

See you at the Beach!