A2 Swiss Beachtour

presented by

 Logo VBCzugesch

organized by

beachplus original cmyk 1024 

swiss beachtour by

swissvolleylogo

A2 Flyer

 

Die zweithöchste Beachvolleyball-Kategorie der Schweiz in Einsiedeln

Spielplan Damen - Samstag

Spielplan Herren - Sonntag

Am kommenden Wochenende, am 24. und 25. Juli, ist es so weit. Die A2 Beachvolleyballtour gastiert in Einsiedeln. Erstellt am 18.07.2021

Am Samstag findet das Damen-, und am Sonntag dann das Herrenturnier der zweithöchsten Beachvolleyballkategorie der Schweiz statt. In dieser Kategorie gibt es dieses Jahr lediglich zwei Turniere. Gespielt wird auf den Beachfeldern in der Grotzenmühle mit dem für das Beachvolleyball klassischen Turnierformat der Double Elimination. Ab 9 Uhr starten jeweils die ersten Spiele und sie dauern bis am frühen Abend. Für das richtige Beachvolleyballfeeling werden Zuschauerreihen am Spielfeldrand aufgebaut und natürlich darf auch die passende musikalische Unterstützung nicht fehlen. Zudem steht während des Turniers eine Festwirtschaft mit Mittags- und Abendmenu zur Verfügung.

Spieler mit Einsiedler Wurzeln

Am Turnier in Einsiedeln sind einige bekannte Gesichter dabei. Bei den Damen zum Beispiel ist Lisa Adler. Sie hat lange beim VBC Einsiedeln in der 1. Liga gespielt, bevor Sie dann in die NLB im Zugerland (Indoor) gewechselt hat, wo Sie auch heute noch aktiv ist.

Bei den Herren dürfen die Organisatoren gleich zwei Spieler, welche früher in der NLA beim VBC Einsiedeln gespielt haben, begrüssen. Malte Stiel, der ehemalige Captain der Einsiedler, startet zusammen mit Jonas Kissling (Vize-Schweizermeister von 2019) auf dem zweiten Platz der Setzliste ins Turnier. Weiter ist auch ein Einsiedler Urgestein am Start: Ben Hensler. Er hat beim VBC Einsiedeln sowie bei Volley Luzern in der NLA gespielt und erlebte seine volleyballerischen Anfänge im Klosterdorf. Er tritt am A2 zusammen mit Timon Hallauer an.

Die weiteren Teilnehmer

Zudem darf auf den Einsiedler Beachfeldern auch einiges an internationaler Erfahrung erwartet werden. Bei den Damen auf dem ersten Setzlistenplatz steht Dunja Gerson mit ihrer Beachpartnerin Céline Baumann. Gerson war viele Jahre im nationalen Beachkader und spielte weltweit Turniere, bevor sie sich letztes Jahr aus dem Nationalkader zurückgezogen hat. Sie ist jedoch nicht die Einzige. So waren beispielsweise auch Anna Lutz, Shana Zobrist, Menia Bentele, Mara Betschart, Leona Kerner, Melina Hübscher, Joëlle Rohrer, Anouk Kressler und Lea Toschini an Europameisterschaften und anderen internationalen Turnieren am Werk.

Aber auch bei den Herren ist das Tableau gut besetzt. Die meisten Teams haben bereits an der nationalen A1-Tour (höchste Stufe der Schweiz) Punkte erkämpft und ebenfalls an Nachwuchs-Europameisterschaften teilgenommen. Zuoberst auf der Setzliste stehen Jonathan Jordan und Immanuel Zürcher. Eines ist klar: Am Wochenende wird auf der Beachanlage in der Grotzenmühle hochstehendes Beachvolleyball geboten.

Bei jedem Wetter

Die Aufbauarbeiten haben bereits begonnen. Dank den Lockerungen kann der Anlass durchgeführt werden. Trotzdem gilt es, die aktuell gültigen Massnahmen zu beachten. Die Organisatoren zählen auf die Eigenverantwortung und die Einhaltung der Hygienemassnahmen wie beispielsweise die Maskenpflicht in Innenräumen. Der Eintritt ist frei.

Schutzkonzept A2

Schutzkonzept Gastro-Suisse

Der VBC Einsiedeln und das OK freuen sich auf einen tollen Anlass bei hoffentlich schönem Wetter ganz nach dem Motto: Beach Feeling = Best Feeling.

Top Beachvolleyball in Einsiedeln. Erstellt am 01.07.2021

Seit vielen Jahren werden auf den Beachfeldern in Einsiedeln immer wieder Turniere der Kategorie B-Regional ausgetragen. Dieses Jahr organisiert der VBC Einsiedeln zusätzlich ein nationales A2-Turnier. Der VBC hatte auch schon in der Vergangenheit grosse Turniere organisiert. Vor unterdessen elf Jahren fand auf der Hauptstrasse die Schweizermeisterschaft der Junioren und Juniorinnen statt. Nun darf im Klosterdorf erneut erstklassiges Beachvolleyball erwartet werden. Das Ziel dahinter: Wir möchten den Einsiedlern das Beachvolleyball näherbringen und die Jungen für diesen Sport begeistern.

Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen sind Teams dabei, welche an den grossen schweizer Turnieren wie beispielsweise auf der Piazza Grande in Locarno oder dem Bundesplatz in Bern um Punkte kämpfen und teilweise auch international Erfahrungen gesammelt haben.

Um einen angemessenen Rahmen zu bieten, gibt einiges an Infrastruktur aufzufahren. Es wird in der Grotzenmühle ein Center-Court mit Tribüne und ein Side-Court aufgebaut, um den Spielern und Zuschauern das bestmögliche Beachvolleyballerlebnis zu bieten. Am Samstag findet das Damenturnier und am Sonntag das Herrenturnier statt. Für alle Schaulustigen steht eine Festwirtschaft bereit, um die Beachvolleyball-Vibes umso mehr geniessen zu können. Der Eintritt ist frei.

Lange gab es keine Planungssicherheit. Dank den neusten Lockerungen ist das Turnier mit nur noch wenigen Einschränkungen durchführbar. Die verfügbaren Kapazitäten dürfen bis maximal zwei Drittel besetzt werden und die Masken- sowie die Abstandspflicht im freien ist aufgehoben. Aufgrund unserer Infrastruktur werden wir somit insgesamt 150 bis 200 Personen empfangen können. Das definitive Schutzkonzept wird vor dem Anlass publiziert.

Wir freuen uns sehr, dass nach langer Ruhepause nun endlich wieder ein Anlass durchführbar ist und wir freuen uns auf die Spieler, viele Zuschauer und eine tolle Beachvolleyball-Stimmung.

See you at the Beach!