Playoff-Auftakt gegen Qualifikationssieger Lausanne UC

Am kommenden Samstag, 17. März , findet in der NLA-Volleyballsaison die erste Runde der Playoffs statt. Dabei empfängt die erste Mannschaft des VBC Einsiedelns den Qualifikationssieger aus Lausanne. Weil nun die Karten nochmals neu gemischt werden, besteht weiterhin für die Klosterdörfler die Chance den Meisterthron zu erklimmen. Welche Playoff-Reise sie dabei auf sich nehmen müssten, wird folglich genauer erläutert.

Lausanne UC: Verdienter Qualifikationssieger

In Anbetracht der bisherigen Leistung von Lausanne UC, konnte unter der Leitung von Massimiliano Giaccardi ein bemerkenswertes Ergebnis erzielt werden. Zwar waren die Westschweizer in der Lage nach 24 Spieltagen 59 Punkte auf ihrem Konto zu verbuchen. In anderen Worten konnten sie 20-Mal als Gewinner vom Platz gehen und mussten lediglich vier Niederlagen schlussendlich hinnehmen. Der Grund für diesen Erfolg, ist gewiss das effiziente Service- und Angriffsspiel der Waadtländer. Dementsprechend ist auf Seiten der Klosterdörfler klar, wo die Hebel für die bevorstehende Playoff-Partie angesetzt werden müssen.

Noch alles möglich

Was den Saisonverlauf der Klosterdörfler betrifft, konnte dieser nicht wunschgemäss bestritten werden. Dennoch konnten die Schwyzer während der Qualifikation einen Playoff-Rang erreichen. Somit besteht immer doch die Wahrscheinlichkeit ein positives Saisonende zu erzielen. Doch wie funktioniert genau der Modus in den Playoffs? Anfänglich werden die ¼ Finals ausgetragen (Best of 3). Dabei spielt der Erste gegen den Letzten, der Zweite gegen den Siebten, usw. In den folgenden Playoff ½ Finals (Best of 3) wird ebenfalls dasselbe Prinzip verfolgt. Dabei spielt der beste Gewinner, gegen den "schlechtesten" Gewinner, usw. Analog wird bei den Verlierern vorgegangen. Zu guter Letzt werden die Rangspiele ausgetragen. Bei den ersten beiden Rängen wird ein Best of 5 und bei den restlichen Platzierungen ein Best of 3-Modus bestritten. Welchen Rang die Klosterdörfler letzten Endes wohl erzielen werden? Das Rennen um den Pokal bleibt spannend!

Samstag, 17. März 2018, 14 Uhr Sporthalle Brüel, Einsiedeln, NLA: Lausanne UC I - VBC Einsiedeln

Share