Die neue Volleyballsaison ist da!

Die erste Mannschaft des VBC Einsiedeln startet in seine vierte Erstligasaison. Sportlich möchten die 1. Liga-Heren dabei an die Erfolge der kurzen Vorsaison anknüpfen.

Es war fast schon schade, als letzten Herbst die Saison 20/21 nach fünf 3:0 Siegen für die Klosterdörfler wegen dieses verflixten Virus abgebrochen werden musste. Trotzdem ist dieser famose Saisonstart noch fest in den Köpfen des Teams verhaftet, welches sich auf den morgigen Saisonstart personell kaum verändert hat. Einzig Kevin Allemann, welcher die letzten Jahre beim VBC Pfäffikon spielte, ist neu fix Teil der Mannschaft.

Saisonablauf

Seinen Einstand in einem 1.-Ligaspiel feiert Allemann am kommenden Samstag, auswärts gegen Chur. Stand jetzt wird die Saison der ersten Einsiedler Herrenmannschaft danach gemäss dem offiziellen Spielplan durchgeführt werden. Voraussetzungen dafür sind, dass sowohl Spieler wie auch Schiedsrichter und Zuschauer, geimpft, getestet oder genesen sind. Inwiefern diese Richtlinien von den anderen Teams in der 1. Liga-Gruppe der Einsiedler eingehalten werden können wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Im Kader des VBC erfüllen mittlerweile ein grosser Teil der Spieler diese Anforderungen, sodass der Spielbetrieb normal gestartet werden kann.

Das erste Heimspiel desFanionteams findet dann am 2. Oktober um 18 Uhr in der Sporthalle Brüel statt, auch für Zuschauer herrscht die 3G-Regel und beim Eingang werden die Zertifikate überprüft.

 

Die Einsiedler 1. Liga-Volleyballer sind bereit für die neue Saison. Hinten von links: Stefan Birchler ,Tim Hug, Raphael Kälin, Kilian Kälin, Jonas Bisig, Kevin Allemann. Vorne: Philipp Mischler, Stefan Schädler, Silvan Kälin, Samuel Kälin und Michael Birchler.

Share