VBCE - Webnews

Trainingsbetrieb während Corona

Update 07.06.20:

Für Hallentrainings ist weiterhin das Trainingsprotokoll erforderlich. 

Für die Beachfelder ist beim Beachhouse eine Präsenzliste ausgehängt. 

nächste Heimspiele

Wir unterstützen...

Kids - Volley

Das war die Saison 2019/2020 bei den Damen

Seit geraumer Zeit ist die Saison 2019/20 beendet. Auf die GV hin haben alle Aktivteams einen kurzen Saisonbericht verfasst. Hier die Erlebnisse der Damenmannschaften.

 

D1, 2. Liga

Das Damen 1 startete zur Mission Titelverteidigung. In der vergangenen Saison konnten die Einsiedlerinnen den Platz in 20 Partien stolze 15 Mal als Siegerinnen verlassen. Ein Spaziergang war dies aber keinesfalls. 

Die Konkurrenz schläft nicht und die Goldies werden die Saison 2020/2021 unter neuen Vorzeichen als «die Gejagten» in Angriff nehmen. Diese Rolle bereitet dem erfahrenen Team allerdings keinerlei Kopfzerbrechen. Sie sind überzeugt, dem Druck mit viel Spass, Motivation und Fleiss standhalten zu können. Der Ursprung des Erfolgs ist neben den schweisstreibenden Trainings vor allem der super Teamzusammenhalt. Es wird viel Wert auf eine gute Stimmung gelegt. Der soziale Aspekt darf dementsprechend keinesfalls zu kurz kommen. Voller Elan und Lust auf Volleyball nach dem abrupten Saison-Abbruch gehen die Volleyballerinnen in die neue Saison und freuen sich über jede Unterstützung!

Dann heisst es wieder – «Zige-zage-zige-zage hoi hoi hoi!»

 

D2/U23

Mit einem neu formierten Team bestritten wir die vergangene Saison die 3. Liga- Meisterschaft, wie auch die U23-Meisterschaft. Da wir das erste Mal in der ersten Stärkeklasse der höchsten Juniorinnenkategorie antraten, setzten wir uns als Ziel, uns in den Top drei zu klassieren. Dieses Ziel konnten wir sogar übertreffen. Manchmal mussten wir etwas mehr, manchmal etwas weniger kämpfen, doch schlussendlich haben wir neun von zehn Spielen für uns entschieden. Somit konnten wir uns frühzeitig zum Ligameister küren. 

Da wir in der 3. Liga gegen ältere und erfahrenere Teams antraten, war es uns bewusst, dass es dort nicht ganz so einfach werden würde, Siege einzufahren. Unser Ziel war der Ligaerhalt. In der Vorrunde konnten wir zwei Spiele, gegen die beiden Tabellenletzten, für uns entscheiden und befanden uns somit selber ziemlich nahe an einem Abstiegsplatz. Die Weihnachtspause schien uns aber gut getan zu haben und so starteten wir mit einer sehr guten Leistung gegen die ungeschlagenen Tabellenersten in die Rückrunde (1:3 für uns). Zwei Teams, gegen die wir in der Vorrunde noch deutlich verloren hatten, haben wir nun besiegt. Leider konnten wir aufgrund einer unnötigen Niederlage in der Tabelle keinen Sprung mehr nach vorne machen, doch unser Ziel - den Ligaerhalt - hatten wir schon frühzeitig in der Tasche. 

 

D3, 4. Liga

In der neuen Liga mussten wir nach den ersten beiden Spielen zuerst wieder lernen, wie es ist zu verlieren. Die erste Saisonhälfte war ganz in Ordnung. Doch dann fielen wir in unser Januarloch. Den Weg daraus zu finden war gar nicht so einfach. Vielleicht waren es ein paar Spiele zu viel hintereinander. Vielleicht war es auch unsere Einstellung. Zum guten Glück kam die Corona-Welle nicht schon früher und wir konnten das wichtige Spiel gegen Wald gewinnen. So erlebte unsere Saison doch noch eine positive Wende. Dank dem fantastischen Sieg konnten wir den Ligaerhalt ganz knapp sicherstellen. Wir freuen uns auf die nächste Saison in der 4. Liga und hoffen, dass wir die Erfahrungen für die nächste Saison nutzen können. Vielen Dank, Chrigi, für Deine grossartige Unterstützung!

 

DPL

Spielerinnen-Rekord: Das Damen-Plausch-Team wächst auf 14 motivierte Spielerinnen an.

Vor zwei Jahren mussten die Spielerinnen des Damen-Plausch noch um den Erhalt ihrer Mannschaft bangen. Es wurde immer schwieriger, genug Damen für die Trainings und Matches aufzubieten. Von diesen Problemen ist jetzt nichts mehr zu spüren: Das Team ist auf stolze 14 Spielerinnen angewachsen. Bei den Matches haben sie ein Luxus-Problem: Abwechslungsweise müssen Spielerinnen zu Hause bleiben.

Das Damen-Plausch-Team macht bei der Wintermeisterschaft des Kantons Schwyz mit. Dabei sind neben Einsiedeln Teams aus Muothathal, Freienbach und Sattel. In der Vorrunde gewann Einsiedeln zwei Matches, gegen Freienbach haben unsere Damen knapp verloren. 

Die Rückrunde konnte wegen des Corona-Virus nicht fertig gespielt werden. Darum gibt es diese Saison auch keine Rangliste. Das Team mit Trainerin Irmgard Rey hofft sehr, im Sommer doch noch etwas trainieren zu können – in der Halle oder auf den Beachfeldern. 

Share