VBCE - Webnews

Trainingsbetrieb während Corona

Update 07.06.20:

Für Hallentrainings ist weiterhin das Trainingsprotokoll erforderlich. 

Für die Beachfelder ist beim Beachhouse eine Präsenzliste ausgehängt. 

nächste Heimspiele

Wir unterstützen...

Kids - Volley

Volleyballer mit solider Winterbilanz

Ausser dem Herren-Fanionteam stehen diese Saison sieben weitere Aktiv- und sechs Juniorenteams in den Einsiedler Farben im Einsatz. Nach Halbzeit ziehen die meisten eine gute bis sehr gute Bilanz. Der Spielbetrieb wird nach der Weihnachtspause ab dem 7. Januar fortgesetzt.

 

Wir haben die Winterpause benützt, um einen genaueren Blick in die Ranglisten des Zürcherischen Volleyballverbands, in dem der VBC Einsiedeln als einer der grösseren Vereine mitspielt, zu werfen.

Beginnen wir mit den Damen. Die U15-Juniorinnen trainieren unter der Ägide von Seraina Kälin. Sie haben bisher zwei Spieltage absolviert und sich am ersten in allen vier Begegnungen einen Sieg geholt, weshalb sie zwischenzeitlich in die dritte Stärkeklasse aufsteigen konnten. Am zweiten Spieltag in Wetzikon holten sich die jungen Einsiedlerinnen dann einen Sieg und zwei Niederlagen.

Die Juniorinnen U17 befinden sich momentan in der dritten Stärkeklasse, wo sie in vier Spielen drei Siege holten. Am zweiten Spieltag lag dann nur noch ein Sieg aus drei Spielen drin. Die Mannschaft wird von Corinna Kälin in Bennau trainiert.

Die unter 19-jährigen Damen absolvierten zwei Spieltage in der dritten Stärkeklasse und holten sich vier Siege und zwei Niederlagen.

Die ältesten, die Juniorinnen U23, befinden sich aktuell an der Tabellenspitze ihrer Gruppe, sie holten sich in sieben Spielen 17 Punkte und verloren bisher erst ein Spiel gegen Züri Unterland (3:1).

Die Jüngsten, ab Jahrgang 2008, sind im Minivolleyball dabei, wo es vor allem darum geht, die Grundlagen des Volleyballsports zu erlernen, wie auch Regeln und Spielverständnis.

 

Die Damen

Das Damen 3 spielt nach dem Aufstieg in der vierten Liga und befindet sich zur Winterpause auf dem sechsten Tabellenrang von acht Mannschaften. In den bisherigen sieben Spielen konnten sie drei Siege erringen. Trainer Christian Häfliger wird die Spielerinnen in den verbleibenden Partien zu weiteren Höchstleistungen motivieren.

Die jungen Drittligistinnen im Damen 2 sind fast deckungsgleich mit den U23-Juniorinnen. Sie werden von Gerry Nauer Trainiert. Bei den Damen sind die jungen Einsiedlerinnen bisher jedoch weniger erfolgreich. Sie befinden sich auf dem sechsten Tabellenrang von acht Teams und konnten bisher zwei Siege einfahren. 

Die 2. Liga Damen (Damen 1) holten sich bisher in neun Spiele acht Siege und führe die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung an. In der Rückrunde möchten sie sich weiter von ihren direkten Verfolgern Spada und Züri Unterland absetzen.

Das Damen Plausch tritt in der Volleyball Wintermeisterschaft Kanton Schwyz an. In der Vorrunde gab es gegen Muotathal und Sattel einen Sieg, gegen Freienbach zog man den Kürzeren.

Die Herren

Die „Pläuschler Einsiedeln“ blicken bisher auf durchzogene Spiele zurück, in fünf Spielen konnten sie sich nur einen 3:0-Erfolg sichern, dazu gab es vier knappe 2:3-Niederlagen.

Die Junioren U23 holten sich in fünf Spielen zwölf Punkte und konnten Anfang Dezember in der Qualifikation für die Schweizermeisterschaft antreten. Dort verloren sie gegen Volero und holten sich gegen Rämi den Sieg. Als nächstes geht es ins Achtelfinal. 

Das Herren 3 unter dem Coaching von Yvonne Nauer, hat noch etwas Luft nach oben, man befindet sich in der 3. Liga auf dem zweitletzten Tabellenplatz. Nach dem Sieg der ersten Partie im Oktober gab es leider nur noch 2:3 oder höhere Niederlagen. Bis zum letzten Spiel vor der Winterpause, als vor Heimpublikum gegen OTA ein 3:2-Erfolg realisiert werden konnte. Weiter so. 

Das Herren 2, bestehend aus arrivierten Spielern mit langjähriger Erfahrung behauptet sich auch an der Spitze der 2. Liga Tabelle. Aktuell belegt man nach acht Spielen und sieben Siegen den zweiten Platz. Lediglich dem Tabellenführenden Volero Zürich mussten sich die erfahrenen Herren 3:1 geschlagen geben.

Share