VBCE - Webnews

Trainings- und Matchbetrieb

Gesamtspielplan für die Saison 20/21

Update 23.9.20:

Schutzkonzept Spielbetrieb

Für Hallentrainings ist weiterhin das Ausfüllen des Trainingsprotokolls erforderlich. Hier das VBC-Schutzkonzept zu den Trainings. (Schutzkonzept Trainings)

Für die Beachfelder ist beim Beachhouse eine Präsenzliste ausgehängt. Bitte selbständig ausfüllen.

nächste Heimspiele

Wir unterstützen...

Kids - Volley

Herren 2 gegen Tabellenleader Voléro

1920 h2 volero 2Kurz vor Ende der Saison liegen die zweite Herrenmannschaft in der höchsten regionalen Spielliga auf dem zweiten Tabellenrang. In elf von ingesamt 13 Meisterschaftsspielen ging man bisher als Sieger vom Feld. Verlustpunkte hat man bis anhin nur gegen Tabellenleader Voléro und unglücklicherweise gegen den Tabellendritten Oerlikon hinnehmen müssen.

Vergangene Woche traf man im Unteribrig nochmals auf den Tabellenleader und war entsprechend motiviert, den Zürchern paroli zu bieten und punktemässig die Lücke wieder zu schliessen. Einige Supporter liessen sich den Spitzenkampf nicht nehmen und nahmen auf der Zuschauerbank Platz. Die kleine Reise in die Halle in Unteriberg lohnte sich für die Fans. So kamen sie in den Genuss einer emotionalen, attraktiven und engen Partie. Beide Teams agierten verbissen auf und neben dem Feld! Voléro unterhielt überzähligen Spieler und anderen Voléro Legenden mit einem Liveticker (Link zum NEWSFEED).

 

Der erste Satz ging mit 25:23 knapp an die Einsiedler Equipe. Voléro fand dann besser ins Spiel und brachte den zweiten und dritten Satz jeweils knapp ins Trockene. Beide Teams zeigten aber immer wieder Nerven und so konnte sich auch im vierten Satz auf beiden Seiten kein Vorsprung erarbeitet werden und bot so bis zum Ende einen nervenaufreibenden Kampf. Schlussendlich behielt Einsiedeln das bessere Ende für sich und durfte den vierten Satz auf sein Konto gut schreiben. Im finalen Tiebreak hatte das Gastteam den besseren Start und verwaltete diesen in der Kurzentscheidung. Somit durften die Herren aus Zürich nach dem Schlusspfiff jubeln und die Recken von Einsiedeln mussten sich in dieser Saison ein zweites Mal von Voléro geschlagen geben und verpassten so die Möglichkeit, in den letzten Meisterschaftspielen noch den Leader mit eigener Kraft vom Thron zu stossen. Denoch blicken wir auf ein tolles Spiel zurück und freuen uns auf weitere Duelle mit dem Gegner aus der Zwinglistadt.

VBC Einsiedeln : VBC Voléro Zürch 3 | 2:3 (25:23 20:25 21:25 25:21 10:15)

Share