VBCE - Webnews

Trainings- und Matchbetrieb

Gesamtspielplan für die Saison 20/21

Jetzt online ver fügbar: Saisonheft 2020

Update 26.6.21:

Schutzkonzept Spielbetrieb Beach

Schutzkonzept Trainings Beach und Halle

Präsenzliste

 

 

nächste Heimspiele

Wir unterstützen...

Kids - Volley

Pflichtsieg im Mobiliar Volley Cup

Nach einem fulminanten Start in die neue Saison im Cup gegen Näfels, galt es für die Klosterdörflerinnen auch vor heimischem Publikum eine gute Show zu bieten. Die Einsiedler Volleyballerinnen liessen am letzten Mittwochabend nichts anbrennen und schlugen das, aus der Meisterschaft bekannte, Team aus Adliswil klar mit 3:0.

Die Ausgangslage auf dem Papier war klar: Als letztjährige Ligameisterinnen mussten die Einsiedlerinnen einen klaren Sieg gegen das Team aus Adliswil einfahren, das die vergangene Saison auf dem siebten Rang beendet hatte. Doch hatte sich in der Vergangenheit gezeigt, dass der VC Tornado Adliswil den Klosterdörflerinnen teilweise grosse Steine in den Weg legen konnte. So wurden die beiden letzten Meisterschaftsspiele jeweils durch das Team für sich entschieden, das die stabilere Annahme an diesem Tag hatte. Es waren leider nicht immer die Einsiedlerinnen.

Der Respekt vor den gegnerischen Services war jedoch im ersten Durchlauf unbegründet. Eine solide Annahmeleistung ermöglichte ein variantenreiches Spiel. Neben grossartigen Verteidigungsaktionen sorgten die Klosterdörflerinnen auch am Netz für viel Furore. Eine souveräne Serviceserie von Rebecca Possberg machte den entscheidenden Unterschied im ersten Satz, welchen sich die Einsiedlerinnen souverän mit 25:13 auf ihr Konto gutschreiben konnten.

Im zweiten Satz konnten die Einsiedlerinnen an ihre tolle Leistung anknüpfen. Obwohl im eigenen Team gleich drei Spielerwechsel vorgenommen worden waren, kämpfte das Team weiter, als ob nichts gewesen wäre. Mit viel Einsatz, guten Services und der nötigen Erfahrung konnten die Einsiedlerinnen auch diesen Satz klar mit 25:10 für sich entscheiden.

Der dritte Satz gestaltete sich anfangs ähnlich wie der erste. Mit viel Einsatz und Kampfeswille verbuchten die Klosterdörflerinnen Punkt um Punkt. Doch plötzlich schwebte der Geist der vergangenen Saison über den Einsiedlerinnen: Sie wurden regelrecht wegserviert und konnten selbst keinen Druck mehr durch ihren Aufschlag erzeugen. So realisierte Adliswil bis Mitte Satz den Ausgleich und Coach Ramona Husi wurde zu einer Auszeit gezwungen. Diese zeigte wie gewohnt Wirkung. Das Heimteam rappelte sich nochmals auf und gewann auch den dritten Satz mit 25:18.

Somit wurde der Pflichtsieg nach kurzzeitigem Tief doch noch Realität. In der nächsten Runde treffen die Einsiedlerinnen auf den Sieger aus dem Spiel VBC Voléro Zürich (2. Liga) gegen VBC Wittenbach (1. Liga).

Matchltelegramm:

VBC Einsiedeln D1 : VC Tornado Adlis wil D1 3:0 (25:13, 25:10, 25:18)

Es spielten:
Ramona Husi, Sandra Affentranger, Michèle Stäheli, Patrizia Baumgartner, Rebecca Possberg, Eveline Schlegel-Mächler, Jeanine Amstutz, Manuela Nigsch, Livia Hurschler, Sarah Bourban.

Share

Hauptsponsoren

Foto SZKB zugeschnitten 1024

Foto Brauerei zugeschnitten 1024

Foto Dorfmetzg zugeschnitten 1024

Foto Conrad Kälin Getränke zugeschnitten 1024

logo beachplus

Fitnesspartner:

DeLeurLogo

 

Beachgrümpi

raiffeisen
 

Banden

Einsiedeln Tourismus

Swiss Casinos Pfäffikon-Zürichsee

Logo Casino Pfaeffikon 2zeilig cmyk w

Birchler Holzbau
Restaurant Wachsliecht
oraïse Schweiz AG
Schönbächler Elektro AG

 

 
 

Newsletter