nächste Heimspiele

VBCE - Webnews

Gesamtspielplan 2018/19

Der Gesamtpielplan 18/19 findet ihr ONLINE und als PDF hier.

neues Vereinsheft

Das neue Vereinsheft für die Saison 2018/19 ist erschienen. Hier die Online-Version als Download: VEREINSHEFT

Wir unterstützen...

Siegreiches Wochenende für das D1

Am vergangenen Samstag duellierte sich die 1. Damenmannschaft des VBC Einsiedeln mit Volley Rüschlikon. Das Heimteam konnte die Unerfahrenheit des gegnerischen, sehr jungen Teams ausnutzen und gewann 3:1.

Für Matchbericht 27.10 1024

Der erste Satz verlief plangemäss. Die Einsiedlerinnen konnten die Gegner unter Druck setzten, indem sie ihre Angriffe clever platzierten und die Defizite von Rüschlikon frühzeitig erkannten. Mit 25:17 holte sich Einsiedeln den ersten Satz nach Hause.

Der Plan im zweiten Satz war immer noch der gleiche; möglichst wenig Eigenfehler zu machen und druckvoll zu servieren. Da das Heimteam schon  8 Punkte voraus war, war es Coach Gerry Nauer möglich, einige Spielerwechsel vorzunehmen und nicht immer in der gewohnten Konstellation zu spielen. Die Einsiedlerinnen gewannen den zweiten Satz 25:11.

Im dritten Satz lies die Konzentration der Einsiedlerinnen ein wenig nach. Dies nutzten die Gegner aus und konnte so während des ganzen Satzes am aufgeschlossen bleiben. Rüschlikon verbesserte sich und konnte Gegendruck ausüben. Die Eigenfehler des Heimteams vermehrten sich und somit mussten sie den Satz mit 22:25 abgeben.

Mit neuer Frische startete die Heimmannschaft in den vierten und hoffentlich letzten Satz. Sie versuchten mit dem gleichen Konzept wie in den ersten beiden Sätzen weiter zu spielen, was auch gelang. Das junge und noch nicht sehr erfahrene Gegnerteam konnte nicht mithalten. Einsiedeln gewann den letzten Satz mit 25:16.

Am kommenden Dienstag, 30. Oktober, trifft die 1. Damenmannschaft des VBC Einsiedelns auswärts auf OTA Volley.

Coach: Gerry Nauer, Kurt Steiner

Es spielten: Eveline Schlegel, Sandra Affentranger, Vanessa Birchler, Andrea Jnglin, Flavia Kälin, Seraina Kälin, Tijana Maksic, Manuela Nigsch, Sarah Wolf, Jela Piliskic

Share