VBCE - Webnews

nächste Heimspiele

Wir unterstützen...

Kids - Volley

H1 spielte international

Zu Gast in Einsiedeln war am Sonntag der VBC Galina aus Liechtenstein, welcher vor dem Spiel in der Tabelle noch zwei Punkte hinter den Einsiedlern war. Darum war dieses Spiel für das Heimteam wichtig, um sich den Tabellenplatz im Mittelfeld zu sichern. Das Heimteam ging mit viel Motivation in dieses Match und holte sich einen 3:0-Sieg.

Die Liechtensteiner hielten sich im ersten Satz gut und konnten sich durch die Fehler der Einsiedler lange im Spiel halten. Es schien fast, als waren die Jungs aus dem Heimteam ein wenig übermotiviert, denn viele Services gingen hinter das Feld und auch im Block passierten ungewohnt viele Netzfehler. Einsiedeln fand dann nach 14 gespielten Punkten ins Spiel und konnte durch starke Defenses und gute Angriffe die Gegner unter Druck setzen. Durch diese konsequente Spielweise konnte sich das Heimteam gegen Mitte des Satzes einen leichten Punktevorteil herausspielen, welcher bis Ende des Satzes auch nicht mehr abgegeben wurde. Einsiedeln gewann den ersten Satz mit 25:18.

Zweiter Satz

Im zweiten Satz nahmen sich die Klosterdörfler vieles vor, vor allem die Eigenfehler zu minimieren und mit dem Service den Druck aufrechtzuerhalten. Dies gelang dem Team ausserordentlich gut, denn sie konnten sich direkt zu Beginn des Satzes mit fünf Punkten absetzen. Diese Führung konnten sie dann auch mit super Blocks ausbauen, es schien, als ob der VBC Galina nicht in den Satz finden würde. Im Spielstand 16:6 hatte der junge Passeur Timo Gmür die Chance, sich zu beweisen. Er konnte schon in anderen Matches einige Spielminuten sammeln, nun aber hatte er die Möglichkeit, das Zepter für einen Drittel eines Satzes in die Hand zu nehmen. Nach anfänglicher Nervosität konnte er sich später dann beweisen und verteilte die Bälle sauber über das Spielfeld. Das Heimteam konnte den zweiten Satz mit 25:12 für sich entscheiden.

Dritter Satz

Im dritten Satz starteten die Einsiedler wieder mit der gewohnten Aufstellung, jedoch ähnlich wie im ersten Satz schlichen sich einige Fehler zu viel ins Spiel ein. Das Heimteam hatte Mühe, den Punkt fertig zu spielen. Dennoch, die Einsiedler strahlten eine gewisse Sicherheit aus und man hatte das Gefühl, dass sie dieses Spiel trotzdem nicht aus den Händen geben würden. Nach einigen guten Defense-Aktionen und starken Blocks etablierte sich das gewohnte Spiel der Einsiedler wieder allmählich. Nun hatte man sich wieder gefangen und konnte am Service ebenfalls Druck machen. Dies zahlte sich fürs Heimteam aus und sie spielten sich nach einem lange ausgeglichenen Satz einen Vier-Punkte-Vorsprung heraus. Diesen Vorsprung brachten sie dann auch über die Runden und gewannen diesen letzten Satz und das Spiel nach genau einer Stunde mit 25:21.

Matchtelegramm

Sonntag, 20. November, 17 Uhr, Sporthalle Brüel, VBC Einsiedeln – VBC Galina 3:0 (25:18, 25:12, 25:21). VBC Einsiedeln. Samuel Kälin, Michael Birchler, Raphael Kälin, Kilian Kälin, Philip Mischler, Jonas Bisig, Kevin Allemann, Timo Gmür, Andri Rupp, Tim Hug.

Share

Hauptsponsoren

Foto SZKB zugeschnitten 1024

Foto Brauerei zugeschnitten 1024

Foto Dorfmetzg zugeschnitten 1024

Foto Conrad Kälin Getränke zugeschnitten 1024

logo beachplus

Fitnesspartner:

DeLeurLogo

 

Beachgrümpi

raiffeisen
 

Banden

Birchler Holzbau
oraise
elektro schoenbaechler

 swisslos logo farbig

 

 
 

Newsletter