VBCE - Webnews

nächste Heimspiele

Wir unterstützen...

Kids - Volley

Doppelauswärtswochenende fürs H1

Am letzten Samstag ist die Einsiedler Herrenmannschaft der 1. Liga gegen VBC Voléro zum sechsten Meisterschaftsspiel in Zürich angetreten. Die Einsiedler waren sehr reduziert, da sie mit nur mit sieben Spielern angetreten sind.

Doch von Beginn an gaben sie Vollgas und verschafften sich einen grossen Vorsprung. Mit starken Services und stabilen Blocks konnten sie weiterziehen und den ersten Satz mit 25:13 für sich entscheiden. Im zweiten Satz rauften sich die Gegner jedoch zusammen und konnten mit den Einsiedlern mithalten. Mit überragenden Angriffen und einer starken Verteidigung konnten die Klosterdörfler punkten. Bis zum Schluss war es ein Kopfan-Kopf-Rennen, doch die Einsiedler waren konstanter und konnten den Satz mit 25:20 gewinnen.

Im dritten Satz legten die Klosterdörfler einen super Start hin und erkämpften sich einen beachtlichen Vorteil. Gegen Ende des Satzes liess die Konzentration stark nach und die Gegner konnten aufholen. Auch die Ausdauer liess langsam nach, doch nach einem kurzen Time-out konnten die Einsiedler mit überlegten Spielzügen den Satz und somit auch das Match mit 28:26 nach Hause holen.

Auswärts gegen Näfels

Die Einsiedler verloren das sonntägliche Spiel gegen Volley Näfels, trotz engagiertem Auftreten konnte man den Schwung vom Samstag nicht mitnehmen.

Nach diesem Sonntagsspiel sind die Rollen klar verteilt. Näfels führt die Tabelle vor Kreuzlingen an. Einsiedeln steht nach der Niederlage weiterhin auf dem 8. Platz. Doch so klar wie es der Blick auf die Tabelle vermuten lässt, war das Duell zwischen dem Führenden und dem Achten auf keinen Fall.

Das Spiel begann dann ganz nach dem Geschmack der Einsiedler. Mit starker Defensivarbeit und geschickter Variation im Angriff erarbeiteten sich die Klosterdörfler schnell einen deutlichen Vorsprung. Während des gesamten Satzes hatte man den Gegner unter Kontrolle und gewann diesen souverän mit 25:15. 

Punktegewinn in Reichweite

Von da an war den Einsiedlern bewusst, dass ein Punktgewinn durchaus in Reichweite liegen würde, also versuchte man alles, um den Spielfluss auch in den zweiten und dritten Satz mitzunehmen. Wieder konnte man den Gegner in unangenehme Ballwechseln verwickeln. Durch präzise Aufschläge und kontrolliertes Annahme Spiel kamen die Glarner immer besser ins Spiel. Dies zeigte sich gleich in mehreren sehr umstrittenen Ballwechseln und gipfelte in einer hartumkämpften Schlussphase im zweiten und dritten Durchgang, wo schlussendlich zwar die Heimmannschaft die Oberhand behielt.

Auch der anschliessende vierte Satz war über weite Strecken ausgeglichen, bis durch eine Reihe von starken Aufschlägen sich eine Differenz von mehreren Punkten zwischen die beiden Mannschaften stellte. Diesen Vorsprung liessen sich die Glarner bis zum Ende des Spiels nicht mehr nehmen. Das Fanionteam des VBC Einsiedeln unterlag gegen den Tabellenführer Volley Näfels mit 1:3 und gewann gegen den Tabellenletzten Voléro Zürich mit 3:0. 

Matchtelegramme

Samstag,12.11.,14 Uhr; Sporthalle im Birch,VBCEinsiedeln–VBCVoléroZürch 3:0 (25:13, 25:20, 28:26)

VBC Einsiedeln: Samuel Kälin, Michael Birchler, Raphael Kälin, Kilian Kälin, Jonas Bisig, Kevin Allemann, Andri Rupp Sonntag, 13.11., 17 Uhr; SGU Linth, VBC Einsiedeln – Volley Näfels 1:3 (25:15, 19:25, 20:25, 15:25)

VBC Einsiedeln: Ivan Zoller, Michael Birchler, Raphael Kälin, Kilian Kälin, Jonas Bisig, Kevin Allemann, Andri Rupp, Philippe Mischler

Share

Hauptsponsoren

Foto SZKB zugeschnitten 1024

Foto Brauerei zugeschnitten 1024

Foto Dorfmetzg zugeschnitten 1024

Foto Conrad Kälin Getränke zugeschnitten 1024

logo beachplus

Fitnesspartner:

DeLeurLogo

 

Beachgrümpi

raiffeisen
 

Banden

Birchler Holzbau
oraise
elektro schoenbaechler

 swisslos logo farbig

 

 
 

Newsletter