VBCE - Webnews

Trainings- und Matchbetrieb

Gesamtspielplan für die Saison 21/22

Jetzt online verfügbar:

Vereinsheft 21/22

Update 22.9.21:

Schutzkonzept Spielbetrieb

Schutzkonzept Training

Präsenzliste

 

 

nächste Heimspiele

Wir unterstützen...

Kids - Volley

H1: Meisterschaftssieg und Cup-Niederlage

Am Samstag spielte das Einsiedler Herren 1 gegen die Aufsteiger der Vor-Corona- Saison. Der VBC Schaffhausen war in der Saison 19/20 von der 2. in die 1. Liga aufgestiegen. Dies war das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams.

Mit einem gelungenen Start in den ersten Satz konnten die Ostschweizer durch eine gute Block-Defense-Taktik unter Kontrolle gehalten werde. Jedoch blieb der VBC Schaffhausen den Klosterdöflern immer auf den Fersen und liess sich nie ganz abschütteln. Nach 20 Minuten ging der erste Satz mit 25:21 souverän an die Einsiedler.

Top motiviert stand das Herren-1 für den zweiten Satz auf dem Feld bereit. Man versuchte, mit derselben Konstante die Blocks und Defences zu machen, jedoch fanden die Schaffhauser immer mehr Wege, Punkte gegen die Einsiedler zu machen. Was aber noch verheerender war, sie fingen an, die Blocks sehr gut zu stellen, sodass die Einsiedler es sehr schwer im Angriff hatten. Die Ostschweizer konnten sich so Mitte des Satzes ein kleines Punktepolster erarbeiten, welches jedoch von den Einsiedlern gegen Ende des Satzes aufgeholt werden konnte, sodass es nochmals sehr knapp wurde. Schlussendlich konnte sich der VBC Schaffhausen durchsetzen, er gewann den zweiten Satz 26:24.

Einsiedler zeigen, was in ihnen steckt

Durch die Lehren aus dem zweiten Satz wollten die Einsiedler die Ballverteilung etwas anpassen, um es so dem gegnerischen Block möglichst schwer zu machen. Die Schaffhauser blieben dran, aber das Heimteam behielt die Oberhand im ganzen Satz. Man zeigte, was in ihnen steckt und konnte so den Satz deutlich mit 25:19 für sich entscheiden.

Mit dem 2:1-Vorsprung wollten sich die Einsiedler die drei Punkte für die Meisterschaft im vierten Satz sichern. Die Schaffhauser kamen sehr gut in den Satz. Wieder hatten sie sehr viele Blocks und konnten einige Rettungsbälle für sich entscheiden. Die Klosterdörfler hielten sich gut und konnten die Ostschweizer noch überholen. So hatte das Herren 1 die Möglichkeit, den Satz für sich zu entscheiden. Der zweite Matchball der Einsiedler war ein harter Angriff in Richtung Seitenlinie, die Einsiedler jubeln, jedoch der Unparteiische hat den Ball out gesehen. So kam es, so wie es kommen musste und die Schaffhauser konnten ihren zweiten Satzball verwerten und mit 30:28 gewinnen.

Krimi bis zum Schluss

Der erste fünfte Satz dieser Saison für die Einsiedler ist nun Tatsache, jedoch war der Kampfesgeist nicht gestorben. Beide Mannschaften kamen wieder gut ins Spiel. Der Satz war ausgeglichen und wenn es einmal kein Side-Out gab, war der Punkt sehr umkämpft. Bis zur Moneytime war der Punkteunterschied nie grösser als zwei Punkte. Nun hatten die Einsiedler ihren dritten Matchball und wollten diesen verwerten, was man auch tat.

 

Sonntag: Gegen VBC Laufen im Cup ausgeschieden

Das Fanionteam des VBC Einsiedeln unterliegt dem VBC Laufen mit 2:3 knapp.

Beide Teams konnten einen guten Start in den ersten Satz verzeichnen und waren punktemässig gleichauf. Der VBC Einsiedeln konnte sich bis zum Punktestand von 14:10 eine kleine Führung erarbeiten. Allerdings fiel das Team kurzerhand in ein Formtief und der VBC Laufen drehte den Spiess noch einmal herum und gewann den ersten Satz schlussendlich verdient mit 25:20.

Trotz Verlust des ersten Satzes war die Motivation und der Wille des Fanionteams ungebrochen. Mit kleinen Anpassungen in der Aufstellung, veranlasst durch den verletzten Spielertrainer Silvan Kälin, druckvolleren Angriffen sowie einer soliden Abwehrleistung, konnte das Heimteam stetig die Führung ausbauen und holte sich mit 25:18 den zweiten Satz ins Klosterdorf. Ähnliches zeichnete sich im darauffolgenden dritten Satz ab und die Einsiedler gaben eine frühe Führung von wenigen Punkten nicht mehr aus der Hand und gewannen diesen Satz verdient mit 25:20. Der vierte Satz versprach weiter Volleyball auf höchstem Niveau. Auf beiden Seiten wurden keine Punkte verschenkt und die Ballwechsel gestalteten sich lange aufgrund hervorragender Verteidigungsarbeit. Gegen Ende des Satzes beim Spielstand von 24:22 ereignete sich ein umstrittener Schiedsrichterentscheid und das Herren 1 des VBC Einsiedeln verpasste es, den «Sack zuzumachen»: 25:27 endete der vierte Satz.

Das Spiel musste also im fünften und letzten Satz entschieden werden. Jedoch schlichen sich vermehrt Eigenfehler ein, und man liess sich wieder öfters auf Diskussionen mit dem Unparteiischen ein. Das Herren 1 hatte Mühe, wieder ins Spiel zurückzufinden und schlussendlich stand es 15:12 zugunsten des VBC Laufen.

Share

Hauptsponsoren

Foto SZKB zugeschnitten 1024

Foto Brauerei zugeschnitten 1024

Foto Dorfmetzg zugeschnitten 1024

Foto Conrad Kälin Getränke zugeschnitten 1024

logo beachplus

Fitnesspartner:

DeLeurLogo

 

Beachgrümpi

raiffeisen
 

Banden

Einsiedeln Tourismus

Swiss Casinos Pfäffikon-Zürichsee

Logo Casino Pfaeffikon 2zeilig cmyk w

Birchler Holzbau
Restaurant Wachsliecht
oraïse Schweiz AG
Schönbächler Elektro AG

 

 
 

Newsletter