nächste Heimspiele

VBCE - Webnews

Gesamtspielplan 2018/19

Der Gesamtpielplan 18/19 findet ihr ONLINE und als PDF hier.

neues Vereinsheft

Das neue Vereinsheft für die Saison 2018/19 ist erschienen. Hier die Online-Version als Download: VEREINSHEFT

Wir unterstützen...

43. Kantonale Volleyballmeisterschaften 2019 13./14. April 2019 in Einsiedeln

Anmeldeschluss: Freitag, 01. März 2019ausrufezeichen

Anmeldeformular

Endspurt gegen starke Churer misslungen

Das Herren 1 des VBC Einsiedeln unterlag dem stark aufspielenden Gastgeber aus dem Bündnerland 1:3 und beendet die Saison somit auf dem 4. Tabellenrang. 

Teamfoto H1 inkl Trikots 1024

Für das letzte Spiel der Saison am 16. Februar konnte sich das VBC-Fanionteam genügend Zeit für die Vorbereitung nehmen, da man das Wochenende zuvor kein Spiel zu absolvieren hatte. In der ersten Woche war der Trainingsbetrieb aufgrund Absenzen einiger Spieler nicht optimal, dieser wurde aber in der zweiten Woche so gut wie möglich wieder aufgenommen, um sich einen erfolgreichen Saisonabschluss ermöglichen zu können. Der Gegner hiess, wie schon im letzten Spiel von 2018s, VBC Chur.

Die Ausgangslage konnte aber unterschiedlicher nicht sein. Während den Klosterdörflern unabhängig vom Resultat nichts  passieren konnte und die Platzierung im Mittelfeld der Liga sicher war, stand für die Bündner gar der Ligaerhalt auf dem Spiel. Für den Gastgeber musste ein Sieg her, um dem vor ihnen platziertem Voléro Zürich noch den sicheren Platz in der 1. Liga streitig zu machen. Die Einsiedler konnten also davon ausgehen, dass die Churer mit viel Feuer in dieses Spiel starten und sich sicherlich nicht ohne Kampf geschlagen geben würden. Dies prophezeite auch Coach Rüdisüli mehrmals in den vorhergegangenen Trainings.

Am letzten Samstag war es dann soweit, kaum waren die Klosterdörfler in der gegnerischen Halle angekommen, sah man eine motivierte Mannschaft, die noch viel beweisen wollte. Dies stand aber nicht auf dem Plan der Gäste. Der erste Satz war bis etwa zur Hälfte ausgeglichen, doch nach einer starken Serie und acht Punkten in Folge, hatten sich die Einsiedler im ersten Satz einen grossen Puffer erspielt, den sie natürlich nicht mehr hergaben. Somit ging der erste Satz letztlich mit 25:21 in den Kanton Schwyz. Dachte man nun aber, die Bündner liessen sich beirren, lag man falsch. Im zweiten Satz kamen sie mit noch mehr Siegeswillen aus der Pause und kämpften um jeden Punkt. Kein Team konnte sich einen nennenswerten Vorsprung erspielen und der Sieger des zweiten Satzes war bis zum Stand von 20:20 noch alles andere als klar. Die Einsiedler konnten dem Druck von starken Services, guter Verteidigungsarbeit und präzisen Angriffen der Churer leider nicht mehr standhalten. Mit drei Punkten in Folge resultierte der zweite Satz mit 22:25 aus Sicht der Gäste.

Nun war eine Reaktion der Klosterdörflern dringend notwendig, um die vom gewonnen Satz beflügelten Churer zu stoppen. Doch dieser Plan ging nach hinten los. Schon früh im dritten Satz mussten die Einsiedler einen Rückstand von mehreren Punkten hinnehmen und lagen nun im Hintertreffen. Auch Time-outs und Auswechslungen konnten das Ruder nicht mehr herumreissen und obwohl es gegen Ende noch einmal spannend wurde und die Klosterdörfler bis auf zwei Punkte and den Gastgeber herankamen, war der Schaden zu Beginn des Satzes zu gross und auch der dritte Satz ging zu Gunsten des VBC Chur aus, wiederum mit 25:22. Im vierten und letzten Satz wiederholte sich der vorherige mit erschreckender Ähnlichkeit. Die Klosterdörfler geritten früh in Rücklage, kämpften sich wieder zurück ins Spiel, konnten aber leider nie die Führung an sich reissen. Beim Stand von 19:19 nahm der Churer Trainer sein erstes Time-out und wusste die richtigen Worte zu finden. Die Bündner machten kurzen Prozess mit den Einsiedlern und sicherten sich ihren dritten Satz mit 25:21. Die Klosterdörfler haben sich das letzte Spiel sicherlich anders vorgestellt, doch wurden von einem kompakten und aufopferndem VBC Chur eines Besseren belehrt. Die schmerzhafte Niederlage wurde beim gemeinsamen Saisonabschluss so gut es ging verdaut und man warf den Blick bereits auf die kommende Saison, in der das Herren 1 ihren vierten Rang aus dieser Saison mindestens bestätigen möchte. Vorher stehen Mitte April noch die Kantonalmeisterschaften an, in der sich der VBC Einsiedeln, nicht nur mit dem Herren 1, von seiner besten Seite zeigen möchte.

VBC Chur vs. VBC Einsiedeln 3:1 (21:25, 25:22, 25:22, 25:21)

VBC Einsiedeln: Ben Hensler (Captain), Samuel Kälin, Thomas Kälin, Michael Birchler, Philipp Mischler, Linus Birchler, Raphael Kälin, Kilian Kälin, Oliver Ulrich, Stefan Schädler, Stefan Birchler, Christian Häfliger, Ernst Rüdisüli (Trainer)

Share