nächste Heimspiele

VBCE - Webnews

Gesamtspielplan 2018/19

Der Gesamtpielplan 18/19 findet ihr ONLINE und als PDF hier.

neues Vereinsheft

Das neue Vereinsheft für die Saison 2018/19 ist erschienen. Hier die Online-Version als Download: VEREINSHEFT

Wir unterstützen...

43. Kantonale Volleyballmeisterschaften 2019 13./14. April 2019 in Einsiedeln

Spielplan
Turnierinformationen & Reglement
ausrufezeichen

Knappe Niederlage und klarer Sieg für die Volleyballer

Dieses Wochenende stand das Herren 1 Team der Klosterdörfer gleich zwei Mal auf dem Platz. Am Samstag reisten die Einsiedler nach Lunkhofen, wo sie von den Tabellen siebten erwartet wurden und am Sonntag waren sie zu Gast beim Tabellenschlusslicht Volley Uster. Das Ziel vor dem Wochenende war klar, es mussten zwei Siege her.

Foto Website 1024

 

Noch ohne Sieg im neuen Jahr und nach drei Niederlagen in Folge wollten die Einsiedler am Samstag gegen den TV Lunkhofen zum Siegen zurückfinden. Die Aufgabe war durchaus machbar, hatten die Klosterdörfer im Cup und in der Liga zwei klare Siege gegen die Aargauer feiern können. Dementsprechend ambitioniert starteten Sie in die Partie. Durch eine konzentrierte Leistung und einer tiefen Fehlerquote konnten sie sich schnell absetzten und zwangen den Trainer des Heimteams beim Stand von 7:14 zu einem Timeout. Zwar liessen die Einsiedler anschliessend ein bisschen nach, konnte diese Phase jedoch unbeschadet überstehen und brachten den Satz sicher mit einem klaren 16:25 nach nur gerade 18 Minuten nach Hause.

Die Gegenwehr der Aargauer steigerte sich im zweiten Durchgang, was die Einsiedler zu mehr Fehlern zwang. Der Satz verlief sehr ausgeglichen und war umkämpft. Am Ende hielt jedoch dank zweier Fehler des Gegners das Team aus dem Klosterdorf Oberhand und gewann auch diesen mit 27:25.

Gewarnt durch sich aufbäumende Lunkhofner gingen die Einsiedler in den dritten Satz. Doch leider half die Warnung nicht. Durch zu viele Eigenfehler und harmlose Aufschläge konnte man seine Gegner zu wenig unter Druck setzten. Diese nutzten die Chance und holten sich den Satz mit 25:19 Zählern.

Im Vierten Durchgang wollten die Einsiedler dann endgültig den Sack zu machen. Dies erwies sich gegen die zähen Lunkhofner allerdings als eine schwere Aufgabe. Der vierte ist dem 2ten Durchgang sehr ähnlich und verlief stehts ausgeglichen. Lange Ballwechsel und viel Kampfgeist führten zu einer immer attraktiver werdenden Partie. Nur der Schluss sprach diesmal leider nicht für die Klosterdörfler und so musste man sich mit 25:23 geschlagen geben.

Im entscheidenden fünften Satz machten beide Teams da weiter, wo sie aufgehört hatten. Schlussendlich legten die Einsiedler jedoch zu wenig Kaltblütigkeit an den Tag und verloren den letzten Durchgang knapp mit 15:17 und verspielten somit den nach zwei Sätzen sicher geglaubte Sieg.

Am Sonntag reisten die Einsiedler durch das Schneegestöber nach Uster. Im Hinspiel in Einsiedeln gewannen die Hausherren klar mit 3:0 Sätzen. Dies musste unbedingt wiederholt werden, um nochmals Selbstvertrauen zu tanken. Konzentriert starteten die Einsiedler in den ersten Satz und spielten wie verwandelt. Im Vergleich zum Samstag schlichen sich kaum Fehler in Ihr Spiel und alle Aktionen wirkten zwingend und überzeugend. Volley Uster konnte mit dem Niveau nicht mithalten und musste den Gegner ziehen lassen. Die Einsiedler wiederum liessen nichts anbrennen und gewannen den ersten Durchgang klar mit 14:25.

Die gute Stimmung konnte direkt in den zweiten Satz übertragen werden und die Klosterdörfler legten los wie die Feuerwehr. Durch gute Blockarbeit und noch besseren Verteidigungsaktionen brachten Sie das Heimteam zur Verzweiflung und holten sich auch diesen Satz mit 13:25.

Die Devise für den dritten Satz war klar. Mit dem Spiel vom Samstag im Hinterkopf, in welchem man nach einer komfortablem 2:0 Führung noch verloren hatte, machten die Einsiedler genau da weiter wo Sie aufgehört hatten. Souverän zogen sie ihr Spiel durch und liessen dem Gegner keine Chance auf die Wende zu. Mit einem 17:25 im letzten Satz gewannen die Klosterdörfer das Spiel in Rekordverdächtigen 58 Minuten und konnten so das Wochenende versöhnlich abschliessen.

Nach einem spielfreien Wochenende werden die Einsiedler am 16. Februar bereits das letzte Spiel der Saison bestreiten. Erwartet werden Sie vom Graubünden Vertreter Chur, welche sich im Verlaufe der Saison steigern konnten und zuletzt drei Siege in Serie feierten. Dementsprechend wird ein spannendes Spiel und ein würdiger Saisonabschluss erwartet.

TV Lunkhofen - VBC Einsiedeln 3:2 (16:25,25:27,25:19,25:23,17:15)

Volley Uster - VBC Einsiedeln 0:3 (14:25,13:25,17:25)

VBC Einsiedeln: Ben Hensler (Captain), Samuel Kälin, Michael Birchler, Philipp Mischler, Raphael Kälin,
Thomas Kälin, Kilian Kälin, Oliver Ulrich, Stefan Schädler, Stefan Birchler, Christian Häfliger, Ernst Rüdisüli
(Trainer)

Share