nächste Heimspiele

VBCE - Webnews

Gesamtspielplan 2018/19

Der Gesamtpielplan 18/19 findet ihr ONLINE und als PDF hier.

neues Vereinsheft

Das neue Vereinsheft für die Saison 2018/19 ist erschienen. Hier die Online-Version als Download: VEREINSHEFT

Wir unterstützen...

43. Kantonale Volleyballmeisterschaften 2019 13./14. April 2019 in Einsiedeln

Anmeldeschluss: Freitag, 01. März 2019ausrufezeichen

Anmeldeformular

Erfolgreiches Hinrundenfinale

Das Fanionteam des VBC Einsiedeln schliesst die erste Hälfte der Saison mit einem Sieg gegen den VBC Chur ab und startet nun mit viel Zuversicht in die Rückrunde.

Chur 8.12 1024

Aufgrund der besetzten Sporthalle Brüel, in der man das Herren 1 des VBC Einsiedeln gewöhnlicherweise bei einem Heimspiel antrifft, spielten die Einsiedler ihr Spiel vom letzten Samstag in Unteriberg. Diese Matchhalle ist dem Heimteam vertraut, denn diese dient dem VBC seit Jahren als beliebte Trainingshalle. Nicht nur die Umgebung ist dem Team bekannt, sondern auch auf dem Schiedsrichterkasten traf man auf ein bekanntes Gesicht. Yves Kälin, der lange selbst aktiv im Verein gespielt hat und nun normalerweise als Schiedsrichter in der höchsten Schweizer Liga tätig ist, übernahm aufgrund von Personalmängeln die Partie, natürlich mit dem Einverständnis des Gegners.

Apropos Gegner, auch dieser ist den Klosterdörflern nicht unbekannt. In der Vorbereitung durfte man auf Churer Boden ein Vorbereitungsturnier bestreiten, wobei im Finale eben dieser VBC Chur auf das Team von Coach Rüdisüli wartete. Dazumals setzten sich die Einsiedler relativ klar durch und holten sich so den Turniersieg. Nun galt es diesen Erfolg zu wiederholen und den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Der Coach warnte das Team aber im Voraus, den Gegner ja nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, auch wenn der Sieg in der Vorbereitung und die Tatsache, dass der VBC Chur momentan die rote Laterne ihr Eigen nennt, ein positives Ende für die Einsiedler erahnen liess.

Bevor das Spiel angepfiffen wurde, sammelten sich auch schon erste Zuschauer auf der Tribüne - und das, obwohl der Anfahrtsweg schon fast einem Auswärtsspiel gleichkam. Mit dieser Unterstützung starteten die Einsiedler voller Selbstvertrauen in den ersten Satz. Die Worte des Trainers anscheinend vergessen, war es aber nicht das Heimteam, welches das Spielgeschehen während der ersten Minuten dominierte. Der VBC Chur spielte unerschrocken auf und brachte die Einsiedler Defensive mit starken Services und kraftvollen Angriffen immer wieder ins Straucheln. Die Einheimischen konnten dem Feuerwerk der Gegner nur mit der Zeit Paroli bieten. Leider brannte das Feuer der Bündner zu stark und so ging der erste Satz mit 24:26 auswärts. In der ersten Satzpause fand der Coach anscheinend die richtigen Worte und konnte sein Team  auf den richtigen Kurs bringen. Schon früh konnten sich die Klosterdörfler vom Gegner absetzen und sich ein wenig Luft verschaffen. Mit diesem Puffer und dem damit zurückgewonnen Selbstvertrauen war dieser Satz längst nicht mehr so knapp wie der erste und konnte vom Heimteam souverän mit sieben Punkte Vorsprung gewonnen werden.

Das gleiche Bild zeigte sich im dritten Satz. Bei den Einsiedlern klappte nun in allen Aspekten des Spiels mehr. Immer wieder konnte man mit guten Spielzügen dem Gegner einen Strich durch die Rechnung machen. So sicherte sich das Heimteam auch diesen Satz mit 25:19 und somit schon einmal den ersten Zähler. Das Ziel war klar. Nach den letzten beiden guten Sätzen wollte man nichts mehr anbrennen lassen und sich auch den vierten Satz und somit zwei weitere Punkte sichern. Aus diesem Grund wurde auch nichts an der Startaufstellung geändert. Die anfängliche Druckphase wie in den Sätzen zwei und drei konnte man jedoch nicht mehr aufrechterhalten und das Spiel blieb lange Zeit umkämpft, ohne dass sich eines der beiden Teams absetzen konnte. Ganz im Sinne der Jahreszeit verteilten die Männer aus Chur nun aber Geschenke, welche die Klosterdörfler dankend annahmen. Mit der sich dabei erspielten Führung gegen Ende des Satzes war es nun getan. Die Einsiedler gewannen ihren dritten Satz mit 25:20 und dürfen auf eine gute erste Saisonhälfte zurückblicken.

VBC Einsiedeln vs. VBC Chur 3:1 (24:26, 25:18, 25:19, 25:20)

VBC Einsiedeln: Ben Hensler (Captain), Samuel Kälin, Michael Birchler, Philipp Mischler, Linus Birchler, Thomas Kälin, Raphael Kälin, Kilian Kälin,  Oliver Ulrich, Stefan Schädler, Stefan Birchler, Christian Häfliger, Ernst Rüdisüli (Trainer)

Share