nächste Heimspiele

VBCE - Webnews

Gesamtspielplan 2018/19

Der Gesamtpielplan 18/19 findet ihr ONLINE und als PDF hier.

neues Vereinsheft

Das neue Vereinsheft für die Saison 2018/19 ist erschienen. Hier die Online-Version als Download: VEREINSHEFT

Wir unterstützen...

Cupsieg - Nächste Runde gegen NLB-Team Wetzikon

Am vergangenen Sonntag spielte das Fanionteam des VBC Einsiedeln die vierte Cuprunde gegen Sursee aus der 2. Liga. Man setzte sich mit 3:1 durch und fordert in Runde fünf zu Hause Wetzikon aus der NLB.

Das Team, das am Sonntag den VBC Sursee vertrat, spielt momentan in der 2. Liga und hat auf die aktuelle Saison hin massiv aufgerüstet. Gleich mehrere Spieler besitzen NLA-Erfahrung und sind erst kürzlich von Luzern an den Sempachersee gewechselt. Dementsprechend erstaunte es auch nicht, dass Sursee im Vorfeld mit Buochs bereits ein relativ starkes 1. Liga-Team eliminierte. Auf Einsiedler Seite war man also gewarnt. 

Cup 28.10.18 Sursee 1024

 

Coach Rüdisüli forderte von seinem Team eine solide Performance und vor allem eine bessere Serviceleistung als in den vergangenen Spielen. Diese Anweisungen nahm man sich zu Herzen und legte los wie die Feuerwehr. Immer wieder stellte man den Gegner mit scharfen, gezielten Aufschlägen vor Probleme bei deren Sideoutspiel. Dadurch konnte man sich früh im ersten Satz einige Punkte absetzen und den Vorsprung kontinuierlich ausbauen bis zum 25:16-Satzgewinn.

Dieses klare Resultat schien die Klosterdörfler aber keineswegs zu beflügeln, im Gegenteil. Es häuften sich die Eigenfehler. Alles was im 1. Satz gut klappte, schien vergessen worden zu sein. Die Abstimmung im Team stimmte in vielen Situationen nicht mehr zusammen. Erst beim Stand von 21:13 für den Gegner schaffte es das Herren 1, sich wieder zu fangen. Man holte den Rückstand gar noch auf, liess den Unterklassigen kaum noch zu Punkten kommen und hatte bei 23:23 wieder aufgeschlossen. Dummerweise folgten auf diese furiose Aufholjagd zwei unnötige Eigenfehler, was gleichbedeutend mit dem ersten verlorenen Satz im diesjährigen Schweizercup war.

Steigerungslauf in Satz 3 und 4

Diese Satzniederlage schien die Einsiedler aufzurütteln. Bereits zu Beginn des dritten Durchganges war eine klare Leistungssteigerung auf Einsiedler-Seite erkennbar. Je länger der Satz dauerte, umso besser spielte man und umso weniger Fehler wurden gemacht. Da auch die Luzerner stark aufspielten und vor allem durch eine solide Verteidigungsleistung überzeugten, entwickelte sich ein spannendes und hochklassiges Spiel. Sowohl im dritten wie auch im vierten Satz überzeugten beide Teams durch solides Sideoutspiel. Satz Nummer 3 ging mit 25:20 an Einsiedeln und das junge Team um Captain Ben Hensler war gewillt im nächsten Satz das Spiel für sich zu entscheiden. Durch eine neuerliche Leistungssteigerung liess man dem Heimteam keine Chance mehr, zitterte aber beim Matchball nochmals ein bisschen, bis man den Dritten zum 25:20 verwerten konnte. Dieser Sieg bedeutet, dass in der nächsten Cup-Runde das Nationalliga B Team aus Wetzikon ins Klosterdorf reisen muss. Wetzikon ist nach drei Spielen immer noch sieglos an letzter Stelle der Tabelle und wird voraussichtlich am 18. November einem topmotivierten VBC Einsiedeln gegenüberstehen. Überstünde man auch die nächste Runde, könnten man danach bereits mit einem Gegner aus der NLA rechnen.

Dass man dieses Spiel trotz der Abwesenheit zweier Spieler gewinnen konnte, zeigt die Ausgewogenheit innerhalb des Kaders des Fanionteams auf und man blickt mit Zuversicht auf die Auswärts-Doppelrunde in der Meisterschaft am nächsten Wochenende gegen den STV St.Gallen und STV Wil, welche zu den Favoriten in der 1.Liga gehören.

Sonntag, 28. Oktober, 15 Uhr; Stadthalle Sursee; VBC Sursee – VBC Einsiedeln 1:3 (16:25, 25:23, 20:25, 20:25)

VBC Einsiedeln: Ben Hensler (Captain), Samuel Kälin, Michael Birchler, Philipp Mischler, Thomas Kälin, Kilian Kälin, Oliver Ulrich, Stefan Schädler, Stefan Birchler, Christian Häfliger, Ernst Rüdisüli (Trainer)

Share