nächste Spiele

VBCE - News

Gesamtspielplan 2017/18

Der Gesamtspielplan ist wieder verfügbar.  Vielen Dank für eure Geduld und Verständnis.

neues Vereinsheft

Das neue Vereinsheft für die Saison 2017/18 ist erschienen. Hier die Online-Version als Download: VEREINSHEFT

Volley Guide mit allen Fakten zur NLA-Saison 2017/2018 vom SVBV unter diesem LINK.

Wir unterstützen...

Damen 1: Mix aus Risikofreude und Routine

In der vergangenen Saison passte beim Damen 1 des VBC Einsiedeln nicht viel zusammen – Abstieg in die 2. Liga. Diverse Rücktritte und Neuorientierungen machen den Weg frei für junge Spielerinnen. Am Montag startet die neue Saison.

Das Damen 1 des VBC Einsiedeln schaut auf eine schwierige Saison 2016/17 zurück. Die vielen Abgänge und der Trainerwechsel machten sich vor allem zu Beginn der Saison bemerkbar. Die vielen Niederlagen machten die Aufrechterhaltung eines positiven Teamgeistes praktisch unmöglich. Erst nach der Weihnachtspause fand das Team unter Kurt Steiner zu neuer Grösse. Trotz Endspurt konnte am Schluss der direkte Abstieg von der 1. in die 2. Liga nicht verhindert werden.

Nur vier Bisherige

Im ersten Moment war die Enttäuschung gross, aber bald war klar, dass der Abstieg das Beste war, denn erneut mussten viele Abgänge verkraftet werden. Marina Christen, Anina Buchli und Hugrún Óskarsdottir suchten bei anderen Vereinen neue Herausforderungen. Jennifer Birchler, Antigona Shali und Isabel Schwarz traten aus beruflichen Gründen zurück. 

Somit blieben nur vier Spielerinnen, die sich für den Erhalt des ersten Damenteams einsetzten. Nach Gesprächen mit dem Vorstand, den Nachwuchstrainern und den Spielerinnen war Anfang April klar, dass die erste Damenmannschaft neu formiert wird. Mit Chiara Petrig konnte eine erfahrene Angreiferin ins Boot geholt werden. Weiter wagen sechs junge und talentierte Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs den Schritt in die oberste Regionalliga. Damit wird ein perfekter Mix aus jugendlicher Risikofreude und eingespielter Routine zur Tatsache und hoffentlich zum Erfolgsrezept des neu zusammengestellten Teams.

Niederlage im Cup

Mitte September trat das Damen 1 im Cupspiel gegen den KSC Wiedikon an. Leider verloren die Klosterdörflerinnen das hart umkämpfte Spiel mit 1:3 Sätzen. Den Herausforderungen für die kommende Saison muss sich das Team nicht allein stellen. Mit Thomas Amstutz und Roland Schmid konnte ein motiviertes Trainerduo engagiert werden. Durch ihre wertvolle Arbeit sollen die verschiedenen Komponenten optimal zusammengefügt werden, damit das Team geschlossen in die neue Saison starten kann. Das Damen 1 hofft auf eine tolle Saison mit vielen spannenden Spielen, in denen jeder Ball hart umkämpft und dem Publikum viel Spektakel geboten wird.

   Das erste Spiel findet am Montag, 23. Oktober, um 20.15 Uhr statt. Es spielen VBC Züri Unterland 3 gegen das Damen 1 des VBC Einsiedeln.

 
Share