nächste Spiele

VBCE - News

Gesamtspielplan 2017/18

Der Gesamtspielplan ist wieder verfügbar.  Vielen Dank für eure Geduld und Verständnis.

neues Vereinsheft

Das neue Vereinsheft für die Saison 2017/18 ist erschienen. Hier die Online-Version als Download: VEREINSHEFT

Volley Guide mit allen Fakten zur NLA-Saison 2017/2018 vom SVBV unter diesem LINK.

Wir unterstützen...

 
 
 
 

Cupspiel wogte auf und ab

Am vergangenen Donnerstag bestritt die erste Damenmannschaft des Volleyballclubs Einsiedeln auswärts ihr Cupspiel gegen den KSC Wiedikon. Leider verloren die Klosterdörflerinnen mit 1:3 Sätzen.

Das Cupspiel war für die Klosterdörflerinnen der erste Ernstkampf dieser Saison. Im Team spielten einige Neuankömmlinge aus der Juniorinnenmannschaft, für die es auch das erste Spiel in der 2. Liga war. Trotz der neuen Zusammenstellung startete der erste Satz für das Damenteam vielversprechend; sie konnten sich mit gut platzierten Services und starken Angriffen vorne halten. Doch das gegnerische Team schaffte es, stets am Block vorbei zu schlagen und holte schliesslich gegen Ende des Satzes doch noch einige Punkte auf. Es gab ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, welches der KSC Wiedikon mit 26:24 für sich entscheiden konnte.

Höhen und Tiefen

Durch die knappe Niederlage im ersten Satz waren die Spielerinnen des VBC Einsiedelns etwas geknickt. Die Gegner nutzten die Gelegenheit und zogen im zweiten Satz davon. Der Vorsprung vergrösserte sich und der Mut und die Genauigkeit fehlten, um die verlorenen Punkte wieder aufzuholen. So gewann das Heimteam auch den zweiten Satz mit einem enttäuschenden 25:9. 

Coach Thomas Amstutz ermutigte die Damen und man ging mit neuer Kraft und Energie in den dritten Durchgang. Es wurde wacker um jeden Ball gekämpft und die Angriffe donnerten auf die Gegner hinab. Die Anstrengungen zahlten sich aus; die Einsiedlerinnen erkämpften sich den dritten Satz mit 25:20.

Knapper Ausgang

Nun galt es, auch den folgenden Satz für sich zu entscheiden. Motiviert durch den steilen Aufschwung leistete die Gastmannschaft starke Angriffe. Doch auch die Gegnerinnen liessen nicht nach und wegen deren scharfen Services blieb der Punktestand recht ausgeglichen. Auf beiden Seiten jubelte man über jeden Punkt. Wer nicht spielte, fante, was das Zeug hielt. Nach spannenden 23 Minuten gewann der KSC Wiedikon den vierten Satz schliesslich 25:23 und somit auch das Spiel mit 3:1 Gewinnsätzen.

Damit ist das Damen 1 trotz hohen Leistungen aus dem Cup ausgeschieden. Das nächste Spiel bestreiten die Einsiedlerinnen am
23. Oktober gegen Züri Unterland (siehe Resultate).

   Es spielten. Sandra Affentranger, Vanessa Ilmer, Andrea Jnglin, Flavia Kälin, Tijana Maksic, Manuela Nigsch, Chiara Petrig, Evelin Schlegel, Sarah Wolf. Coach: Thomas Amstutz.

 
Share